899 View(s)
60 Jahre Schiedsrichter: Der VfR Neuss verneigt sich vor Rolf Kever

60 Jahre Schiedsrichter: Der VfR Neuss verneigt sich vor Rolf Kever

Am 12. November 1935 erblickte der heute 82jährige das Licht der Welt. Schon in früher Kindheit wurde er vom Fußball-Virus angesteckt. Im Alter von 14 Jahren trat Rolf Kever 1950 seinem Heimatverein – dem VfR 06 Neuss – bei und versuchte sich am runden Leder. Laut seiner eigenen Aussage, reichte sein Talent jedoch nicht aus, um im aktiven Fußball erfolgreich mitzuspielen. So mußte er umdisponieren und fand schließlich im Schiedsrichterdasein seine Berufung. Am 12. Februar 1957 war es dann soweit und er durfte sich nach bestandener Prüfung offiziell Schiedsrichter nennen. Seine erste Begegnung als Referee war ein A-Jugendspiel zwischen dem TSV Norf und dem SV Rosellen am 13. Oktober 1957. Bis heute ist er als Schiedsrichter aktiv und beeindruckt damit die gesamte Neusser Fußballszene auch über die Grenzen hinaus. Er leitete bis heute über 1500 Fußballspiele quer durch alle Ligen und Wettbewerbe. Als Fußball-Fan ist Rolf Kever ein heißer Anhänger des 1. FC Köln, dem neben dem VfR Neuss seine Leidenschaft gilt. Auch beim Effzeh ist er bereits seit 50 Jahren Mitglied und reist auch zu den Spielen. Zu seinen gesammelten Events zählen sage und schreibe 269 Länderspiele und 86 Europapokalbegegnungen. Zu 7 Weltmeisterschaften reiste er und erlebte dabei so manches denkwürdige Fußballspiel. Seine Heimatstadt Neuss war auf seinen Reisen stets sein Begleiter in Form eines großen Banners mit der Aufschrift „Neuss grüßt“. Unvergessen seine Autotour zur WM 1966 nach England in seinem Ford Taunus 17M, den er mit den Nationalflaggen aller teilnehmenden Länder bemalen ließ. In Reihen des VfR Neuss genießt Rolf Kever höchstes Ansehen und Respekt für seine Leistungen, die er für den Verein in 67 Mitgliedsjahren ablieferte. Jahreshauptversammlungen verpasst er nicht und auch bei den Spielen kann man ihn hier und da antreffen. Yildirim Yilmaz, aktueller Präsident des VfR Neuss ließ es sich nicht nehmen Rolf Kever seine Anerkennung auszusprechen. Hier seine Wort an ihn: "Lieber Rolf, ich möchte dir zuerst einmal meine herzlichsten Glückwünsche ausrichten für 60 Jahre Tätigkeit als Schiedsrichter im Kreis Grevenbroich / Neuss. Der VfR Neuss kann stolz sein ein so treues und vorbildliches Mitglied zu haben. Du hast dich immer für deinen Heimatverein eingesetzt und warst zur Stelle, wenn man dich gebraucht hat. Dafür möchte ich mich im Namen aller Mitglieder bei dir bedanken und verneige mich vor dir. Für mich unvergessen ist deine Antwort auf die Frage, ob du dich im Ernstfall für deinen 1. FC Köln oder den VfR Neuss entscheiden würdest. Deine Antwort war, daß es „eine heiße Kiste“ sei, die man dich am besten nicht fragen sollte. Damals legtest du deine Hand auf meine Schulter und gabst mir den Rat dem Verein treu zu sein dessen Trikot ich damals trug. Es war das Trikot des VfR Neuss und ich bin sehr froh auf diesen Rat gehört zu haben und stolz dem Verein nun als Präsident dienen zu dürfen. Ich wünsche dir, lieber Rolf, viele Jahre der Gesundheit und daß deine Verbundenheit zum VfR Neuss ewig andauert. " <<< Markus Kolvenbach (mak) >>>